Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unserer Website bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Website finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

weber.therm flex B

weber.therm Armierungsspachtel

weber.therm flex B
weber.therm flex B

Produkteigenschaften

Produktmerkmale

Anwendungsgebiet

Zum Einbetten des Textilglasgittergewebes im weber.therm flex Wärmedämm-Verbundsystem und zum Überspachteln von alten Kunstharzputzen (Armierungsschichtdicke 3 mm).

Für die Anforderungen der Nutzungskategorie I+II verwendbar

Produktbeschreibung

weber.therm flex B ist eine werksmäßig hergestellte, Dispersionsspachtelmasse .

Zusammensetzung

Kunstharzdispersion, ausgewählte Sande, Additive

Produkteigenschaften

  • ist zementfrei
  • ist verarbeitungsfertig
  • ist elastisch - hohe Dehnfähigkeit
  • ist pastös
  • ist systemgeprüft gem. ETAG 004
  • Erhöhte Brandschutzklasse B
  • weiß

 

Technische Werte

Wasserdampfdiffusionswiderstandszahl μ:ca. 200
Haftzugfestigkeit Untergrund:> 0.25 N/mm²

Qualitätssicherung

weber.therm flex B unterliegt einer ständigen Gütekontrolle durch Fremdüberwachung und Eigenüberwachung.

Dokumentation

Dokumente senden oder downloaden

Sie können das Dokument per Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Lagerung:
Bei gut verschlossenen Gebinden kühl und trocken gelagert, sowie vor Frost und HItze geschützt ist das Material bis zu 12 Monate lagerfähig.

 

Verbrauch / Ergiebigkeit

ca. 4,0 kg/m²  6,2 m² / 25 kg

Verpackungseinheiten

GebindeEinheit
Eimer25 kg

Verarbeitung

Untergrundvorbereitung

  • Der Untergrund muss bewegungsfrei, tragfähig, fest, trocken, risse-, staub- und fettfrei, sowie frei von Verunreinigungen wie Ruß- und Schalölresten und nicht tragfähigen Altanstrichen sein.
  • Untergrundvorbereitungen gemäß einschlägiger Normen.

 

Verarbeitungsschritte

  • Die Spachtel durchrühren.
  • Nach entsprechender Vorbereitung der Dämmplattenoberfläche die Spachtel aufziehen und das Textilglasgittergewebe in die noch weiche Armierungsspachtel einbetten.
  • Armierungsschichtdicke 3 mm
  • Unterste Temperaturgrenze bei Verarbeitung: + 5° C Umluft und Baukörper. Direkte Regeneinwirkung und Sonneneinstrahlung vermeiden.
  • Beachten Sie die Verarbeitungsnorm für Wärmedämmverbundsysteme, ÖNORM B 6400-1.