Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unserer Website bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Website finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

weber.therm plus ultra | Die Dämmsation

Über viele Jahre hinweg wurden bei der Wärmedämmung von Gebäuden vorwiegend Materialien wie Polystyrol oder Steinwolle verwendet. An Resol-Hartschaum hat in der Praxis bislang niemand gedacht. Dabei gibt es keinen Dämmstoff, der auf bessere Leistungsdaten verweisen kann. Den Beweis tritt Saint-Gobain Weber nun mit weber.therm plus ultra an, einem innovativen WDV-System mit einem weltweit konkurrenzlosen Wärmeleitwert von 0,020 W/mK.

    Ein Quantensprung bei der Dämmstoffentwicklung / WDVS mit Resol-Hartschaum

    weber.therm plus ultra, Wärmedämmung mit 0,020 W/mK

    Optimal gedämmte und dennoch schlanke Fassaden sind in Zeiten stetig steigender Energieskosten eine dringende Notwendigkeit für jeden Bauherren und Immobilienbesitzer.

    Mit dem WDV-System weber.therm plus ultra können Verarbeiterbetriebe ihre Kunden nun optimal bei diesem Bestreben unterstützen. Dank eines innovativen Hochleistungsdämmstoffs besitzt die „Dämmsation” aus dem Hause Weber einen Weltklasse-Wärmeleitwert von 0,020 W/mK.

    Innovativer Hochleistungsdämmstoff zur optimalen Wärmedämmung

    Kernstück des neuen WDV-Systems ist die Hochleistungsdämmplatte weber.therm 020 plus ultra. Sie besteht aus 100 Prozent FCKW- und H-FCKW-freiem Resol-Hartschaum, der wegen seiner geschlossenen Zellstruktur für Kälte und Wärme nahezu undurchdringlich ist. Das Material bietet einen hervorragenden Brandschutz (Baustoffklasse B1) sowie eine nahezu unbegrenzte Lebensdauer. Zudem ist die Dämmplatte durch ihr handliches Format und das geringe Gewicht besonders komfortabel in der Verarbeitung.

    Vorteile im Neubau / Raumgewinn durch Hochleistungsdämmung

    Aufgrund der einzigartigen Leistungsdaten erlaubt das WDV-System bei der Planung von Neubauten wesentlich schlankere Wandkonstruktionen. Dadurch erschließen sich nicht nur neue Gestaltungsmöglichkeiten. Der Raumgewinn beträgt bis zu acht Prozent, so dass wertvolle Wohn- und Grundstücksflächen optimal genutzt werden. 

    Vorteile bei der energetischen Sanierung von Bestandsbauten

    Auch bei der energetischen Sanierung von Bestandsbauten ist die geringe Aufbauhöhe des Systems von großem Nutzen. Um einen Altbau auf das geforderte Bauteilniveau zu bringen, genügt - je nach Wandbildner - eine Dämmschicht von lediglich 5 cm. Dem entsprechend fallen gegebenenfalls erforderliche Dachüberstandsverlängerungen deutlich geringer aus als bei konventionellen WDV-Systemen. Zudem bleiben die Fensterlaibungen schlank, so dass das Objekt nichts von seiner Gebäudecharakteristik verliert.