Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unserer Website bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Website finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

weber.fug 885

PLASTIKOL FDN VN

weber.fug 885
weber.fug 885

Produkteigenschaften

  • verbessert die Haftung zum Untergrund

Voranstrich zur Verbesserung der Haftung zwischen nicht saugenden Untergründen und dem Fugendichtstoff

Produktmerkmale

Anwendungsgebiet

Voranstrich zur Verbesserung der Haftung zwischen nicht saugenden Haftflächen und Silikonfugendichtstoffen.

Produktbeschreibung

weber.fug 885 ist eine werksmäßig hergestellte Grundierung.

Zusammensetzung

Lösemittel, Acryl-Silikonharz

Produkteigenschaften

  • verbessert die Haftung zum Untergrund
Auftragswerkzeug:Lappen/ Tuch

Qualitätssicherung

weber.fug 885 unterliegt einer ständigen Gütekontrolle durch Eigenüberwachung.

Allgemeine Hinweise

  • Bei der Vielzahl unterschiedlicher Materialien mit denen Dichtstoffe in Berührung kommen und den stark unterschiedlichen Oberflächenbeschaffenheiten, ist keine allgemein gültige Aussage zu treffen. Bitte ggf. Vorversuche durchführen.

Besondere Hinweise

  • An Materialien, die an die aufliegende Dichtungsmasse leicht wandernde Bestandteile abgeben können, z. B. hochweichmacherhaltiges PVC, Teer oder Bitumen, ist keine oder keine ausreichende Haftung zu erzielen.
  • Sicherheitshinweise beachten!

Dokumentation

Produktdatenblatt (PDF)

Sicherheitsdatenblatt und/oder DoP

Dokumente senden oder downloaden

Sie können das Dokument per Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Lagerung:
Bei kühler und trockener Lagerung im original verschlossenen Gebinde ist das Material 18 Monate lagerfähig.

Materialbedarf

bei einer 10 mm tiefen Fugenwandung:ca. 1,0 ml/m
bis 5,0 ml/m

Verpackungseinheiten

GebindeEinheit
Flasche250 ml

Verarbeitung

Untergrundvorbereitung

  • Der Untergrund muss fest, tragfähig, trocken und frei von Staub und Verunreinigungen sein.

Verarbeitung

  • Primer mit Lappen oder Tuch dünn auftragen.
  • Bei der Verarbeitung ist der Kontakt mit Feuchtigkeit so gering wie möglich zu halten. Die Gebinde sollten daher geschlossen aufbewahrt werden. Der aktuelle Bedarf kann in kleinere, offene Gebinde umgefüllt werden. Er ist innerhalb möglichst kurzer Zeit, spätestens innerhalb von 2 Stunden, zu verbrauchen. Bei Kristallbildung ist die Haftvermittler-Wirkung vermindert.
  • Nach einer Ablüftzeit von ca. 30 Minuten kann das Silikon aufgetragen werden