Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unserer Website bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Website finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

weber.fug 883

weber.fug 883

Produkteigenschaften

  • keine Randverfärbung bei empfindlichen Natursteinen
  • fungizid ausgerüstet
  • MEKO-Frei

Elastischer, fungizid ausgerüsteter Fugendichtstoff auf Silikon-Kautschukbasis für Natursteine

Produktmerkmale

Anwendungsgebiet

weber.fug 883 ist speziell für die Abdichtung von extrem verfärbungsempfindlichen Natursteinen, wie weißem Marmor, Quarzit oder Granit geeignet.

Produktbeschreibung

weber.fug 883 ist ein werksmäßig hergestellter Fugendichtstoff auf Silikon-Kautschukbasis.

Zusammensetzung

Silikon-Kautschuk, neutral vernetzend

Produkteigenschaften

  • fungizid ausgerüstet
  • keine Randverfärbung bei empfindlichen Natursteinen
  • hohe Dehnfähigkeit
  • UV-beständig
  • beständig gegen viele Chemikalien
  • optimale Haftung auch auf Kermiken aller Art, Glas usw.
  • EMICODE EC 1R PLUS: sehr emissionsarm
Auftragswerkzeug: Hand- oder Druckluftspritze
Verarbeitungstemperatur: + 5 °C bis + 35 °C
Aushärtezeit: 1mm / 12 Stunden
Temperaturbeständigkeit: - 60 °C bis + 180 °C
Hautbildung: ca.10 Min.
Reißfestigkeit: ca. 1,6 N/mm²
Dichte: ca. 1,02 kg/dm³

Qualitätssicherung

weber.fug 883 unterliegt einer ständigen Gütekontrolle durch Eigenüberwachung.

Allgemeine Hinweise

  • In Verbindung mit Bestandteilen aus der Raumluft kann es durch chemische Reaktionen zu einer Verfärbung der hellen Farbtöne kommen. Hierzu gehören aldehydische Reiniger, Konservierungsstoffe und Lösemittel.
  • Bei geformten Kunststoffteilen (z. B. gewellten PVC- oder Plexiglasteilen) ist eine Spannungskorrosion möglich.
  • Bewegungsfugen sind so auszulegen, dass bei Berücksichtigung aller zu erwartenden Bewegungen die zulässige Gesamtverformung des Fugendichtstoffes nicht überschritten wird. Die Hinweise der DIN 18 540 bzgl. Fugenbreite, -tiefe und Hinterfüllung sind zu beachten.
  • Alle Eigenschaften beziehen sich auf eine Temperatur von + 23 °C ohne Zugluft und eine relative Luftfeuchtigkeit von 50 %.

Besondere Hinweise

  • Der Fugendichtstoff ist gemäß DIN 52452-A1 anstrichverträglich, aber nicht überstreichbar.
  • Der Fugendichtstoff haftet nicht auf Polyethylen, Teflon, Gummi, Acrylglas, Bitumen und Teer. Bei geformten Kunststoffteilen (z. B. gewellten PVC-oder Plexiglasteilen) ist eine Spannungskorrosion möglich. Auf weichmacherhaltigen Untergründen kann sich der Fugendichtstoff leicht verfärben 
  • Bei Naturstein Glättmittel sparsam und stark verdünnt einsetzen. Verunreinigungen von Naturstein mit Glättmittel vermeiden, bzw. sofort mit Wasser abwaschen.

 

 

Dokumentation

Dokumente senden oder downloaden

Sie können das Dokument per Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Farbe:
Edelweiß, Elfenbein, Silbergrau, Manhattan, Hellgrau, Zementgrau, Dunkelgrau, Schwarz, Caramel, Cottobraun, Nussbraun, Transparent, Mittelgrau, Bahamabeige, Pergamon, Anthrazit, Havannabraun

Lagerung:
Bei trockener und kühler Lagerung ist das Material mind. 18 Monate lagerfähig.

Materialbedarf

bei Fugenabmessung 10 mm x 15 mm:ca. 150,0 ml/m

 

Verpackungseinheiten

GebindeEinheitVPE / Palette
Kartusche310 ml12 Stück

Verarbeitung

Untergrundvorbereitung

  • Die Fugenflanken müssen trocken, schmutz-, öl- und fettfrei sein. Lose Teile, Ablagerungen und Reste anderer Fugendichtstoffe sind zu entfernen.

Verarbeitung

Vorarbeiten:

  • Eine Dreiseitenhaftung ist zu vermeiden. Die Fugen sind mit weber.sys Fugenhinterfüllmaterial entsprechend auszufüllen.
  • Die Fugenränder sind mit einem Kreppklebeband zu schützen
  • Der Fugendichtstoff haftet auf Glas, Emaille, glasierter Keramik, Eloxal, Aluminium und behandelten Hölzern. Kunststoffe und sonstige nicht saugende Untergründe ggf. mit weber.fug 885 vorbehandeln. Beton, Putz, Klinker, Faserzement, Holz, Stein und andere saugende Untergründen ggf. mit weber.fug 884 vorbehandeln.
  • Auf Naturstein muss eine Benetzung mit weber.fug 884 über die Fugenränder hinaus unbedingt vermieden werden, da derartige Stellen auf Dauer sichtbar bleiben.
  • Bei einer evtl. Vorbehandlung mit Primer kann nach einer Trocknungszeit von 30 bis 60 Minuten verfugt werden.
  • Kaltes Material sollte vor der Verarbeitung auf Raumtemperatur gebracht werden.
  •  

Verarbeitung:

  • Kartusche oberhalb des Gewindes aufschneiden, Spritzdüse aufzuschrauben und, je nach gewünschter Strangdicke, schräg zuschneiden. Die Verarbeitung erfolgt aus einer Hand- oder Druckluftspritze mit möglichst konstantem Druck
  • Fugendichtstoff innerhalb der Hautbildungszeit mit einem mit Seifenwasser befeuchtetem Spachtel, Spachtelklinge oder Fugeisen abziehen/glätten. Klebeband innerhalb der Hautbildungszeit entfernen.
  • Eine Reinigung ist mit weber.sys 992 möglich, nach der Durchreaktion nur noch mechanisch.