Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unserer Website bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Website finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

Was muss bei der Verarbeitung von Glattputzen beachtet werden?

Themenbereich: Sonderbaustoffe

Problem

Mit dieser Vorgehensweise besteht die Möglichkeit, Glattputze auf nachfolgende Putzgründe aufzubringen. Hinweis: bei fein geriebenen, gefilzten oder geglätteten Putzen besteht die Gefahr, dass beim Verreiben eine Bindemittelanreicherung an der Putzoberfläche entsteht, die z. B. die Entstzehung von Schwindrissen fördert und bei Luftkalkmörteln das Erhärten der tieferen Schichten hemmt" (Grundsätzlich sollten im Außenbereich gröbere Putzstrukturen ausgeführt werden. Eine Haarrissbildung bei Glattputzen ist fast nie zu vermeiden).

Lösung

Schritt: 1 - Auf Unterputz

Leichtputz, wie z. B. weber.dur Leichtgrund oberflächig bearbeiten, Standzeit mind. 1 Tag / mm.

Schritt: 2 - Auf Unterputz

Der Oberputz wie z. B. der Feinputz weber.san finish wird in Kornstärke aufgetragen und gefilzt oder gerieben. 

Schritt: 3 - Auf Unterputz

Anschließend wird der Putz nach Austrocknung grundiert und mit einem Farbanstrich wie z.B. weber.ton purosil Silikatanstrich gestrichen.

Schritt: 4 - Auf WDVS

Aufbringen eines Unterputzes mit weber.therm family GROB und eingebettetem weber.therm Textilglasgittergewebe, austrocknen lassen.

Schritt: 5 - Auf WDVS

Grundieren mit weber.prim Putzgrund. Aufbringen von weber.pas 15 Dünnschichtputz und strukturieren, austrocknen lassen.

Schritt: 6 - Auf WDVS

Anschließend wird weber.pas modelfino aufgebracht. Es empfiehlt sich eine 2-lagige Verarbeitung, wobei die 1. Lage leicht ausgetrocknet sein soll.

Schritt: 7 - Auf Wärmedämmputz

Auf dem Wärmedämmputz z. B. weber.dur Dämmputz wird eine vollflächige Armierungsschicht mit weber.therm Textilglasgittergewebe und Klebe- und Armierungsspachtel weber.therm family GROB.

Schritt: 8 - Auf Wärmedämmputz

Der Oberputz wie z. B. der Feinputz weber.san finish wird in Kornstärke aufgetragen und gefilzt oder gerieben. 

Schritt: 9 - Auf Wärmedämmputz

Anschließend wird der Putz nach einer angemessenen Standzeit grundiert und mit einem Farbanstrich wie z.B. weber.ton purosil Silikatanstrich gestrichen.

Folgende Weber Produkte werden vorgeschlagen

Lösung 1

weber.prim Putzgrund

Putzgrund eingefärbt