Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unserer Website bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Website finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

Wie werden sandende Fassadenflächen mit abblätterndem Anstrich überstrichen?

Themenbereich: Anstrichlösungen

Problem

Abgewitterte Fassadenflächen oder Fassadenflächen mit nicht aufeinander abgestimmten Anstrichqualitäten führen zum Ablösen von Anstrichen. Dadurch verliert die Fassade Ihren Schutz und muss deshalb richtig und fachgerecht instandgesetzt werden.

Lösung

Schritt: 1 - Verarbeitung

Mechanisches entfernen des abblätternden Anstriches, abbürsten, abkratzen. Nach Bedarf und Untergerundbeschaffenheit reinigen der Fassadenfläche mittels Hochdruckreiniger bei geringem Druck unter Zugabe von weber Fassadenrein und Handbürste - austrocknen lassen.

Schritt: 2 - Verarbeitung

weber.prim P61 Tiegengrund unverdünnt und satt mittels Malerbürste aufbringen. Bei stark saugenden oder stark sandenden Untergründen kann eine zweite Grundierung nass in nass gestrichen werden.

Schritt: 3 - Verarbeitung

2-maliger Anstrich mit weber.ton zusätzlich biozidausgerüstet im gewünschten Farbton mit einer Malerbürste, Pinsel oder Farbroller. Die richtige Streichkonsistenz wird durch Zugabe von klarem Wasser erricht. Grundanstrich: weber.ton renotherm ca. 15 - 20% mit klarem Wasser verdünnt streichen. Deckanstrich: weber.ton renotherm ca. 5 - 10% mit klarem Wasser verdünnt streichen.