Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unserer Website bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Website finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

weber.cal 172

weber.cal 172
weber.cal 172

Produkteigenschaften

  • rein mineralisch
  • leichte Verarbeitung
  • feine Oberflächenstruktur

Mineralischer Kalkputz zur Herstellung eines Einlagenputzes oder Unterputzes im Innen- und Außenbereich

Produktmerkmale

weber.cal 172 wird innen und außen, an Wänden und Decken, auf neue und alte Putzgründe zur herstellung eines Einlagenkratzputzes oder Unterputzes verwendet. weber.cal 172 darf im Außenbereich nur auf Mauerwerk mit einer Wärmeleitzahl λ ≥ 0,14 W/mK aufgebracht werden.

webercal 172 ist ein mineralischer Trockenmörtel nach ÖN 998-1.

Hydraulischer Kalk, klassierte Sande, Blähperlite, Luftporenbildner, Zellulose.

  • ist maschinell und von Hand zu verarbeiten
  • ist hoch wasserdampfdurchlässig
  • ist schimmelpilzhemmend
  • ist feuchteregulierend

Druckfestigkeit: ≥ 2 N/mm²

Wasserdampfdiffusionswiderstandszahl µ: ≤ 25

Dynamisches E-Modul: > 3000 N/mm²

Festigkeitsklasse: CS II
 

weber.cal 172 unterliegt einer ständigen Gütekontrolle durch Eigenüberwachung nach ÖN EN 998-1.

  • Dem Mörtel dürfen keine Zusätze zugemischt werden.
  • Während der Verarbeitung und Austrocknung des Putzmörtels darf die Temperatur der Luft, der verwendeten Materialien und des Putzgrundes nicht unter + 5 °C absinken.
  • Der frisch angetragene Putz ist vor Regen (um u.a. Ausblühungen zu vermeiden) und schnellem Feuchtigkeitsentzug (um eine optimale Erhärtung sicherzustellen) zu schützen.
  • Für die Anwendung und Ausführung gelten die B 2110, A 2050 sowie B 3346.
  • Durch die Art des Untergrundes und des Auftragens kann der Verbrauch variieren. Die exakten Verbrauchswerte sind durch Probeflächen am Objekt zu ermitteln.
  • Angrenzende Bauteile sind vom Putzsystem zu trennen.

Dokumentation

Dokumente senden oder downloaden

Sie können das Dokument per Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Körnung:
< 1 mm

bei 15 mm Dicke :ca. 20 kg/m² · ca. 1,5 m²/kg
GebindeEinheit
Papiersack30kg

 

Verarbeitung

  • Trockene oder stark saugende Untergründe sind vorzunässen und ggf. mit dem Vorspritzmörtel weber.san presto 100 vorzuspritzen.
  • Dichte Untergründe (z.B. Beton) erfordern eine Vorbehandlung mit weber.therm family als Rillenspachtelung.
  • Bei ungeeigneten Putzgründen (z.B. Abweichungen von ÖN 1053 "Mauerwerk" und ÖN 18202 "Toleranzen im Hochbau") sind Bedenken geltend zu machen und es ist Abhilfe zu schaffen.
  • Der Putzgrund muss sauber und tragfähig sein.
  • Schmutz, Staub, lose Teile und die Haftung beeinträchtigende Stoffe entfernen, ggf. wasserhochdruckreinigen, nasssandstrahlen.