Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unserer Website bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Website finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

weber.floor Blitzharz easy

weber.floor Blitzharz easy
weber.floor Blitzharz easy

Produkteigenschaften

  • nur durch Schütteln zu mischen
  • in Teilmengen anmischbar
  • geruchsneutral

Schnell härtendes, 2-komponentiges und polymermodifiziertes Silikatharz zur Rissverfüllung und zum Verkleben von Metallschienen

Produktmerkmale

Anwendungsgebiet

Zum kraftschlüssigen Verbinden von Trennrissen im Estrich, Verkleben von Anschluss-Schienen und Metallprofilen, Kunst- und Naturstein sowie für die nachträgliche Unterspritzung loser Parkettdielen. Auf saugfähigen und nicht saugenden Untergründen im Innenbereich einsetzbar. Verarbeitung im System mit weber.floor Wellenverbindern.

Produktbeschreibung

weber.floor Blitzharz easy ist ein werksmäßig hergestelltes, 2-komponentiges Silikatharz

Produkteigenschaften

  • geruchsneutral
  • EMICODE EC 1 PLUS: sehr emissionsarm
  • einfache, schnelle Verarbeitung
  • nur durch Schütteln zu mischen
  • in Teilmengen anmischbar
  • spachtelfähige Konsistenz nach ca. 5 Minuten
  • hat eine gute chemische Beständigkeit
  • zähelastisch
  • für Fußbodenheizung geeignet
  • stuhlrollengeeignet unter Belägen
  • Inhalt ca. 0,6 kg/DG
Aushärtezeit:ca. 20 Min.
Verarbeitungszeit:ca. 10 Min.
Verarbeitungstemperatur (Luft):> 10°C bis < 30 °C
Verarbeitungstemperatur (Untergrund):10 bis 25 °C
Baustoffklasse:Efl - EN 13501-1
Konsistenz:flüssig
Leichte Belastung:nach ca. 30 Min.
Volle Belastung:nach ca. 24 h
Mischungsverhältnis:1 : 1 (Raumteile)

Qualitätssicherung

weber.floor Blitzharz easy unterliegt einer ständigen Gütekontrolle durch Eigenüberwachung.

Allgemeine Hinweise

  • BEB-Merkblätter "Industrieböden aus Reaktionsharz" KH-O/U, KH-1 bis KH-5 und KH-O/S beachten.
  • Der Untergrund sowie die raumklimatischen Bedingungen müssen den Anforderungen der DIN 18356 bzw. 18365 entsprechen.

Besondere Hinweise

Die angegebenen Zeiten beziehen sich auf 23°C und 50 % relative Luftfeuchtigkeit. Abweichende Klimaverhältnisse führen zu veränderten Zeiten.

Material im Winter rechtzeitig in beheiztem Raum temperieren. Vor Frost schützen.

Vorhandene Bewegungsfugen keinesfalls verschließen.

Dokumentation

Dokumente senden oder downloaden

Sie können das Dokument per Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Lagerung:
Bei trockener, vor Feuchtigkeit und direkter Sonneneinstrahlung geschützer Lagerung nicht unter 10°C ist das Material bis zu 12 Monaten lagerfähig.

 

für Klebearbeiten :ca. 200 bis 300 g/m²

Verpackungseinheiten

Gebinde Einheit VPE / Palette
Doppelgebinde mit je 0,3l 5 DG/Karton 39 Kartons
incl. 2 Beutel mit je 20 Wellenverbinder je Karton

Verarbeitung

Untergrundvorbereitung

  • Der Untergrund muss fest, tragfähig, dauertrocken und frei von Staub und Verunreinigungen sein.

Verarbeitung

Mischen:

  • Komponente B in die Flasche mit der Komponente A gießen. Nach Verschließen der Flasche ca. 15 Sekunden kräftig schütteln bis ein einheitlicher Farbton entsteht und sich keine Schlieren mehr zeigen. Gebinde nach Entnahme des Materials nicht auskratzen.

Rissverschluss:

  • Risse zunächst aufweiten und quer zum Riss im Abstand von ca. 20 bis 25 cm einschneiden. Schnitttiefe ca. halbe Estrichdicke, mindestens jedoch 1/3 der Estrichdicke. Wellenverbinder quer zum Riss einlegen. 
  • Das angemischte Harz wird in die aufgeweiteten Risse oder Fugen gegossen und glatt abgezogen. Sofort im Anschluss, noch vor der Aushärtung, ist die Oberfläche mit weber.floor 4936 Abstreusand 0,3 – 0,8 mm abzuquarzen um die Haftung nachfolgender Spachtelmassen und Klebstoffe sicherzustellen.

Kleben:

  • Für die Verklebung von zum Beispiel Metallschienen ist zumeist eine pastöse Konsistenz erforderlich. Dazu einfach das Material nach dem Anmischen kurze Zeit stehen lassen, bis innerhalb weniger Minuten die für die Verklebung optimale Konsistenz erreicht ist. Die geklebten Materialien müssen während der Abbindung mit geeigneten Hilfsmitteln fixiert werden.